CTF “Kreuz und quer durch den Emscherbruch”

CTF-Emscherbruch

Heute fuhren wir die letzte CTF dieses Jahres, zumindestens aus Sicht des CTF NRW Cup, der heute mit der Fahrt über die Halden von Gelsenkirchen beendet wurde.
Auch wenn es morgens um 09:00 Uhr noch etwas zu frisch war, um in kurzen Klamotten auf die Strecken zu gehen, wurde es recht schnell wärmer und entwickelte sich wettertechnisch zu einem bemerkenswert schönen Herbsttag.

Aber nicht nur das Wetter war toll, auch die Streckenauszeichnung, die ich selten besser gesehen habe, und natürlich die Strecke selbst. Der großartige Ausblick über das Ruhrgebiet ließ die Anstrengungen schnell vergessen, die nötig waren um die Halden hinauf zu fahren. Wenn man Berge hochfährt, geht es bekanntlich auch wieder nach unten, und auch die Abfahrten auf dieser CTF haben viel Spaß gemacht, wenn sie auch teilweise etwas rutschig waren – aber eine CTF ist ja auch kein Kindergeburtstag.

Der gute Eindruck, den der Rad Club Buer mit dieser gelungenen Veranstaltung hinterlassen hat, wurde durch die satte Verpflegung unterwegs und auch im Start-/Zielbereich abgerundet. Kuchen, Pommes, Currywurst – alles super, habs probiert 🙂

Im nächsten Jahr werde ich sicher das Angebot der Online-Anmeldung nutzen, denn die Schlange der Nachmelder war schon relativ lang. Als Voranmelder ging es sowohl beim Abholen der Startunterlagen als auch beim zurückbringen der Startnummern.

Heute gab es also aus meiner Sicht nichts zu meckern, bis zum nächsten Jahr!

Kommentar verfassen

Scroll Up