Bikesaison 2017 eröffnet

So, mit meiner heutigen und ersten Mountainbike Tour in 2017 habe ich dann auch meine persönliche Radsaison eröffnet. Ich weiß, damit bin ich diesmal wirklich spät dran aber irgendwie kam immer etwas dazwischen oder es war mir einfach noch zu kalt fürs Fahrrad. Da an Sonntagen sowieso nicht viel los ist und dazu heute auch sagenhaftes Wetter war, entschloss ich spontan das Mountainbike abzustauben und eine Runde zu drehen.

Ich entschied mich für eine Tour auf der linken Rheinseite – über Wesel, zum Auen Café hinter der Bislicher Insel, dann Richtung Rheinberg und irgendwie wieder zurück nach Spellen. Verlief alles super bis auf den Rückweg, auf dem ich dann irgendwie über Feldwege durch Büderich gefahren bin. Dort war alles so verwinkelt und unbeschildert, dass ich mich nur noch am Fernseh- und Radioturm orientieren konnte. Auch Büdericher Anwohner, die ich nach dem Weg gefragt habe, wussten nicht, wie man am sinnvollsten nach Wesel kommt – sehr seltsam. Hab es am Ende dann auch ohne fremde Hilfe geschafft, aber auf jeden Fall muss ich hier mal eine Tour ausarbeiten.

Sekundär sollte die heutige Ausfahrt auch zur Überprüfung meines Mountainbikes dienen. Da ich zuletzt in 2016 überwiegend Rennrad gefahren bin, stand es nun schon eine ganze Weile unbewegt im Keller herum. Und da das Vorderrad platt war, nahm ich an, dass die eine oder andere Komponente sicher auch noch etwas Pflege benötigen würde. Bis auf ein paar Kleinigkeiten war da aber alles noch in Ordnung. Die vorderen Bremsbeläge haben Ihre besten Zeiten hinter sich und müssten mal getauscht werden und die Klingel ist immer noch zu leise.

Durch den Plattfuß erinnerte ich mich wieder eines der letzten Vorhaben aus 2016, die ich leider nicht mehr umsetzen konnte – die Räder auf Tubeless umrüsten. Wird also in diesem Jahr fest eingeplant, über das Ergebnis werde ich sicher hier im Blog auch berichtet. Bis dahin sind Tipps gerne willkommen…

Ab jetzt werde ich also wieder regelmäßiger über meine Biketouren hier im Blog schreiben und natürlich viel mehr Radfahren als in den vergangenen 3 Monaten.

Rückblick zum Niederrheinischen Radwandertag 2014

Der heutige Sonntag Morgen startete mit äußerst vielversprechendem Wetter. Laut Vorhersage sollte es eher bewölkt sein und zum Nachmittag hin dann vereinzelt regnen. Über den Vormittag konnte man sich aber mehr als freuen. Da waren heute nur ein paar Wolken am ansonsten blauen Himmel zu sehen und die Sonnenstrahlen hatten für entsprechend angenehme Temperaturen gesorgt. Beste Voraussetzungen für die bevorstehende Route 12, dem 66km langen Rundkurs, der über Voerde, Dinslaken, Rheinberg, Wesel und wieder zurück nach Voerde führt.

Continue Reading

Spellen – Schermbeck Tour

Diese Tour wollte ich schon sehr lange fahren, allerdings war der Radweg neben dem Kanal eine Zeit lang nicht durchgehend befahrbar. Zudem wurde das Wetter immer schlechter um Fotos von der Strecke machen zu können, die wegen mangelndem Sonnenlicht nicht direkt Depressionen auslösen. Heute war das Wetter für Anfang Januar absolut traumhaft, unfassbar das letztes jahr zu dieser Zeit noch Schnee lag. Also startete ich wieder vom Spellener Marktplatz aus in Richtung Schermbeck.

IMG_20140105_114543

IMG_20140105_114732

Die Route ist zunächst identisch zur Spellen – Bislich Tour und führt an der katholischen Kirche vorbei „Am Schied“ entlang in Richtung des Emmelsumer Hafens bis hin zur Spellener Brücke.

Continue Reading

Spellen – Bislich Tour

Eigentlich war der zweite Teil dieser Tour längst überfällig. Beim ersten Versuch, diese Tour auszuarbeiten, hatte ich unterwegs zufällig Angelo getroffen und wir sind weiter bis nach Xanten gefahren. Aus der ursprünglich geplanten Spellen – Bislich Tour wurde daher spontan die Spellen – Xanten Tour, allerdings ohne einen vernünftigen Rückweg zurück nach Spellen. Heute habe ich also den zweiten Versuch unternommen und bin die Tour erneut gefahren.

IMG_20130929_130944IMG_20130929_131457

Sie startet auf dem Spellener Marktplatz und führt zunächst an der katholischen Kirche vorbei in Richtung des Emmelsumer Hafens.

Continue Reading

Fahrradaktionstag in Wesel

img_0558

Am 11. Mai findet in Wesel entlang der Einkaufsstraße ein Fahrradaktionstag statt. Mit dabei sind verschiedenen örtlichen Fahrradhändler, die Ihre neusten Modelle vorstellen und zu Beginn der Fahrradsaison nützliche Tipps rund um das Fahrrad geben werden.

Wer sich für Fahrräder mit Elektroantrieb, Liegeräder, Trikes oder Dreiräder interessiert, sollte sich am Samstag nichts vornehmen, denn neben zahlreichen Infos bekommt man auch die Möglichkeit, einige Räder auf einem Spezialparcours auzuprobieren.

Weiterhin vertreten sind:

– Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) mit einem Gebrauchtfahrradmarkt
– Kreisverkehrswacht mit Infos zum Thema „Fahr‘ Rad, aber sicher“
– Kreispolizei Wesel mit der bekannten Fahrradcodier-Aktion
– Kinderschminken und Auftritte der Tanzschule Creadance Wesel

Wie auch im letzten Jahr findet wieder die beliebte Fahrradversteigerung statt. Zwischen 11:00 – 13:00 Uhr können zahlreiche Schnäppchen auf der Bühne vor dem Kaufhof meistbietend ersteigert werden.

Weitere Informationen gibt es unter:
Homepage der WeselMarketing GmbH

Erster “blauer” Himmel in 2013 entdeckt…

Rheinbrücke Wesel
Rheinbrücke Wesel

… und auch direkt die Gelegenheit für eine hervorragende Ausfahrt bei angenehmen 6°C und Windstille genutzt.

Das Beweisfoto zeigt am Beispiel der Weseler Rheinbrücke deutlich, wie viel schöner der Niederrhein aussieht, wenn der ganze Schneemasch erst einmal abgetaut und das diesige Wetter von den Sonnenstrahlen verdrängt wurde.

Natürlich kann es sein, dass es nicht wirklich der erste blaue Himmel in diesem Jahr war, zumindestens gefühlt war er es für mich, denn es war es die erste Tour, die ich richtig geniessen konnte, weil mir nicht nach und nach sämtliche Körperteile abgefrohren sind.

Ich für meinen Teil habe inzwischen genug von kaltem Wetter und Schnee und möchte jetzt nur noch zunehmend wärmere Temperaturen, so dass man sich auch mal wieder öfnters mit dem Rad vor die Tür trauen kann.

50km Flachland-Rundkurs auf dem Rheindeich

Wahrscheinlich gehörte ich bis heute zu den wenigen Menschen, die diese Tour noch nicht bereits gefahren sind, das wollte ich ändern und gleichzeitig das tolle Wetter nutzen. Vermutlich ist die Strecke gerade für Mountainbiker nicht so ideal, denn sie führt überwiegend über alsphaltierte oder gepflasterte Straßen und Wege. Es sind weder Höhenmeter zu bewältigen, noch anspruchsvolle Single Trails zu fahren und die Distanz ist mit knapp 50 km ebenfalls keine Herausforderung.

Das alles stört mich nicht, denn dafür ist die Strecke landschaftlich sehr schön. Man fährt überwiegend auf dem Rheindeich und wenn man wie ich den gesamten linksrheinischen Teil Gegenwind hat, ersetzt das jede Uphill-Fahrt.

rheindammtour_1

rheindammtour_2

Da ich den Weg über Wesel nach Orsoy nicht genau kannte, entschied ich mich dazu meine Tour in dieser Richtung zu starten. Von Spellen aus ging es zunächst in Richtung Emmelsumer Schleuse, anschließend auf die Frankfurter Straße und im weiteren Verlauf über die B8 weiter bis nach Wesel.

Continue Reading
Scroll Up