Spellen – Schermbeck Tour

Diese Tour wollte ich schon sehr lange fahren, allerdings war der Radweg neben dem Kanal eine Zeit lang nicht durchgehend befahrbar. Zudem wurde das Wetter immer schlechter um Fotos von der Strecke machen zu können, die wegen mangelndem Sonnenlicht nicht direkt Depressionen auslösen. Heute war das Wetter für Anfang Januar absolut traumhaft, unfassbar das letztes jahr zu dieser Zeit noch Schnee lag. Also startete ich wieder vom Spellener Marktplatz aus in Richtung Schermbeck.

IMG_20140105_114543

IMG_20140105_114732

Die Route ist zunächst identisch zur Spellen – Bislich Tour und führt an der katholischen Kirche vorbei „Am Schied“ entlang in Richtung des Emmelsumer Hafens bis hin zur Spellener Brücke.

Continue Reading

Trier/Köln Tour:
3. Tag – Von Cochem nach Koblenz

IMG_20131004_124115IMG_20131004_124120

Nach den 144 Kilometern des Vortages hatten wir uns etwas Entspannung verdient. Die Teilstrecke von Cochem nach Koblenz war daher mit 56 km vergleichweise kurz. Im Grunde wären wir wohl auch weiter gefahren. Die Unterkunft auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz wollten wir uns aber nicht entgehen lassen.

Die Strecke selbst unterschied sich größtenteils nicht von denen der letzten Tage. Neben viel Natur mit zahlreichen Weinstöcken an der Strecke fuhren wir auch auf Fahrradwegen an der Bundesstraße. Diese Abschnitte waren zwar nicht so schön aber auch nicht lang genug um langweilig zu werden.

Continue Reading

Trier/Köln Tour:
2. Tag – Von Trier nach Cochem

Für die zweite Etappe hatten wir uns mit ca. 145 km die längste Strecke vorgenommen. Glücklicherweise war das  Wetter wie am Vortag trocken und sonnig. Um zeitlich nach hinten raus etwas Luft zu haben, saßen wir schon um 7:30 Uhr am Frühstücks-Tisch. Gut gestärkt konnten wir uns eine knappe Stunde später auf den Weg machen. Die Wunden des Vortags hatten wir mit Sixtufit Gesäßsalbe versorgt, perfekte Bedingungen also…

IMG_20131003_103819IMG_20131003_174109

Die Strecke führt in weiten Teilen entweder durch Weinberge oder an Apfelbäumen vorbei. Für ausreichende Verpflegung war unterwegs also jederzeit gesorgt. Superlecker kann ich nur sagen, sowohl die Äpfel als auch die Weintrauben.

Continue Reading

Trier/Köln Tour:
1. Tag – Auf nach Trier

IMG_20131002_095619IMG_20131002_132707

Am ersten Tag unserer Trier/Köln Radtour  stand zunächst nur die Zug-Anreise nach Trier auf dem Programm. Nachdem wir es im letzten Jahr vorwiegend wegen des schlechten Wetters nicht geschafft haben, die Tour zu Ende zu fahren, wollten wir in diesem Jahr auf Nummer sicher gehen und direkt in Trier losfahren. Da wir den Tag aber nicht verstreichen lassen wollten, ohne Fahrrad zu fahren, haben wir entschieden, schon in Salmtal auszusteigen und die ca. 38km bis Trier sozusagen zum Eingewöhnen auf dem Rad zurückzulegen.

Continue Reading

Trier/Köln Tour – los geht die wilde Fahrt

IMG_20131002_085658

Alle Vorbereitungen sind getroffen und die Fahrradtaschen gepackt. Gleich werden wir uns auf den Weg zum Bahnhof nach Voerde machen, um uns von der Deutschen Bahn nach Trier bringen zu lassen.

Morgen geht es dann auf die erste große Etappe von Trier bis nach Cochem. Entlang der Mosel sind für den ersten Tag ca. 150km geplant.

Hoffentlich hält das Wetter…

Weitere Tourberichte:

Spellen – Bislich Tour

Eigentlich war der zweite Teil dieser Tour längst überfällig. Beim ersten Versuch, diese Tour auszuarbeiten, hatte ich unterwegs zufällig Angelo getroffen und wir sind weiter bis nach Xanten gefahren. Aus der ursprünglich geplanten Spellen – Bislich Tour wurde daher spontan die Spellen – Xanten Tour, allerdings ohne einen vernünftigen Rückweg zurück nach Spellen. Heute habe ich also den zweiten Versuch unternommen und bin die Tour erneut gefahren.

IMG_20130929_130944IMG_20130929_131457

Sie startet auf dem Spellener Marktplatz und führt zunächst an der katholischen Kirche vorbei in Richtung des Emmelsumer Hafens.

Continue Reading

Trier/Köln Tour 2013 – noch 4 Wochen

Jede Menge Ersatzteile
Jede Menge Ersatzteile

Die Vorbereitungen auf die Trier/Köln Tour 2013 laufen. In 4 Wochen ist es bereits so weit, höchste Zeit also, die Fahrräder der Teilnehmer auf Tourentauglichkeit und notwendige Reparaturen hin zu testen. Das obige Foto zeigt ein ca. 15 Jahre altes Damen-Trekking Rad, bei dem wir die notwendigsten Teile ersetzen werden…

Trier/Köln Tour 2013 – Die Planung hat begonnen

Rheinland-Pfalz

Von den Erfahrungen der Rhein-Mosel Tour im letzten Jahr geprägt, hat die Planung der diesjährigen Tour nun begonnen.

Einer der Hauptnachteile im letzten Jahr war sicherlich das Wetter. Da die Wetterlage in Deutschland aber sowieso zu keinem Zeitpunkt regensicher ist, haben wir uns damit abgefunden, dass dem Wetter durch bessere Terminplanung nicht entgegenzuwirken ist. Bedingt durch die persönlichen Verpflichtungen, Kegeltouren usw. wurde der Termin daher wieder auf Anfang Oktober gelegt, genauer gesagt vom 02. – 06. Oktober 2013.

Wir werden also auch dieses Mal die Regenbekleidung wieder nicht zu Hause lassen können.

Eine der Maßgeblichen Änderungen in diesem Jahr wird die gefahrene Route sein. Diesmal werden wir unsere erste Etappe nicht am Niederrhein beginnen, sondern in Trier, nachdem uns die Deutsche Bahn dort hin transportiert hat. Weiterhin ändert sich möglicherweise auch die Teilnehmerzahl, da sich bereits mehrere Familienmitglieder, Freunde und Bekannt dafür interessieren, uns zu begleiten. Die letzte Änderung, die aber bereits 100%ig beschlossen ist, hat mit der Unterkunft in Köln zu tun. Hier werden wir uns sicher etwas anderes suchen. Im letzten Jahr war die Unterbringung dort doch eher enttäuschend und die Alternativen mit 130 EUR Aufpreis um aus dem bereits teilbelegten 4-Bett Zimmer ein 2-Bett Zimmer für uns alleine zu machen, eigentlich keine wirklichen. Auch das Frühstück war nicht nennenswert und in allen anderen Unterkünften der Tour wesentlich besser gewesen.

Continue Reading

Rhein/Mosel Tour 2012 – 1. Etappe

Rhein-Mosel-Tour-040

Vergangenen Mittwoch, den 03. Oktober begaben wir uns auf die Rhein/Mosel Tour 2012. Die erste Etappe startete in Spellen und hatte die Jugendherberge Köln-Deutz als Ziel. Begleitet hat mich auf dieser Tour mein Schwager Mario, der auch dafür verantwortlich ist, das die Tour letztendlich konkret geplant und durchgeführt wurde. Bis vor kurzem existierte sie nämlich nur als unkonkrete Idee bzw. als Wunsch, eine solche Tour irgendwann einmal machen zu wollen.

Das Wetter hatte es leider nicht so gut mit uns gemeint und für die kommenden Tage viel Wind und Regen mit eher wenigen Sonnenstunden vorausgesagt. Kurz nachdem wir losgefahren sind setze auch bereits der Regen ein und hörte auch für die kommenden 2 Stunden nicht auf. Zum Glück waren wir mit entsprechender Regenbekleidung ausgestattet, die uns dauerhaft trocken hielt. Auch das Gepäck war sicher und wasserdicht untergebracht, der Regen stellte somit kein großes Problem dar, dennoch ist die Stimmung ja immer besser, wenn die Sonne scheint.

Continue Reading
Scroll Up