Rose Count Solo 4 – 2018

Scheinbar kann man nie zu viele Fahrräder besitzen. Daher war ich am vergangenen Montag wieder in der Biketown in Bocholt und habe dort ein weiteres Rose Bike in Empfang genommen. Ganz früher ging man ja einfach in ein Fahrradgeschäft, hat eines der dort ausgestellten Räder nach einer kurzen Probefahrt gekauft und ist dann meistens sogar direkt damit nach Hause gefahren.

Bei Rose läuft das heutzutage auf jeden Fall völlig anders ab: Erst mal einen Termin mit einem der Bike-Berater machen und sich von ihm komplett vermessen lassen. Nach der Erfassung von Schritt- und Armlänge, Gewicht, Schulterbreite und Körpergröße, wird gemeinsam die Wunsch-Konfiguration des Bikes zusammengestellt. Wenn man unentschlossen ist, dann man das solange wiederholen bis man sich entweder seiner Sache sicher ist oder der Bike Berater nicht mehr mitspielt – diesen Moment habe ich jedoch noch nicht kennengelernt, allerdings bin ich meistens recht spontan mit meinem Entscheidungen bzw. habe ich im Vorfeld bereits gut genug informiert, um mit einem Termin klarzukommen. Wenn man sich letztendlich dazu entscheiden konnte, das Rad zu bestellen, bleibt der Bike Berater bis zur Auslieferung der erste Ansprechpartner für die ganzen Auftragsänderungen, die einem solange noch einfallen dürfen, bis das Bike irgendwann produziert wird.

Continue Reading
Scroll Up