Das Urban Commuter Bike von Pure Cycles im Test

Für Viele besteht die Möglichkeit, morgens das Auto stehen zu lassen und stattdessen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Einer der wichtigsten Voraussetzung dafür ist ein robustes und zuverlässiges Fahrrad,  auf das man sich täglich verlassen kann. Die Firma Pure Cycles hat speziell für Pendler ein Fahrrad im Angebot, das genau diese Anforderungen erfüllen soll. Es handelt sich um das Urban Commuter Bike und ich konnte es in den vergangenen Wochen intensiv testen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Pure Cycles, die mir das Rad für den Test zur Verfügung gestellt haben.

Das Urban Commuter Bike wurde entwickelt um in dem alltäglichen Einsatz bestehen zu können. Es hat 8 Gänge, mechanische Scheibenbremsen, und einen stabilen Stahlrahmen. Es ist nicht unbedingt ein Leichtgewicht. Im Auslieferungszustand ohne weiteres Zubehör, bringt es 13,5 kg auf die Wage. Das höhere Gewicht kommt zum Einen durch den Stahlrahmen, zum Anderen ist es aber auch ein Zugeständnis an die auf Stabilität ausgerichteten Komponenten.

Mein „Testrad“ war übrigens das Modell „Ando“ mit türkis-farbigem Rahmen und schwarzer Gabel.

Continue Reading

Crane Bells E-Ne Bell

Definitiv die beste Klingel, die ich bis jetzt gekauft habe

Ich habe kürzlich die „E-Ne Bell“ von Crane Bells für mein Singlespeed Rad gekauft. Eigentlich wollte ich keine Berichte mehr über Fahrradklingeln veröffentlichen, denn da gibt es ja hunderte und jeder kann sich etwas passendes heraussuchen. Von diesem Modell bin ich aber total begeistert, daher mache ich nochmal eine Ausnahme.

Die E-Ne Bell wird traditionell in Japan gefertigt und zeichnet sich in erster Linie durch ihren lauten und klaren Klingelton aus. Darüber hinaus sieht sie meiner Meinung nach auch noch gut aus. Sie besteht aus einem kleinen Metall-Korpus der sozusagen als Mittelstück  nach oben hin den runden Klangkörper und zur gegenüberliegenden Seite die gummierten Befestigungs-Bänder miteinander verbindet.

Continue Reading

Pure Fix Papa – das Fixed Gear Bike im Test

In den letzten Wochen habe ich mich zunehmend mehr mit dem Thema Fixie bzw. Singlespeed Bikes auseinandergesetzt. Nun hat mir die Firma Pure Cycles eines Ihrer Bikes für einen ausgiebigen Produkttest zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um das Pure Fix Papa, einem Bike aus der Serie „Original Fixed Gear Bikes“. Hinter dem Namen „Papa“ verbirgt sich die Kombination aus matt-grauem Rahmen, orangen Felgen und schwarzen Anbauteilen.

Je nachdem, ob man es sich zutraut, die Endmontage des Bikes selbst vorzunehmen, kann man es vormontiert oder mit einem Aufpreis auch in vollständig montiertem Zustand bestellen. Es wird die Montage durch einen Fachhändler empfohlen – aus Sicherheitsgründen sollte man dies auch beherzigen wenn man gar keine Erfahrung als Fahrrad-Schrauber mitbringt. Wenn man die Einzelteile eines Fahrrades benennen und diese in der Vergangenheit bereits einmal montiert oder wenigstens eingestellt hat, stellt die Endmontage aus meiner Sicht aber keine unüberwindbare Herausforderung dar.  In meinem Fall wurde das Bike vormontiert in einem vorbildlich stabilen Transportkarton geliefert.

Continue Reading

Aluminium Pedalplatten aus Fernost

„iParaAiluRy unterstützte SPD Pedal Klampe Set“ – so lautet die Produktbezeichnung auf Amazon. Dabei handelt es sich um gefräste Plattform-Pedalaufsätze, die auf Standard SPD-SL Cleats geschraubt werden und somit jedes Rennrad oder Mountainbike auch ohne Fahrradschuhe fahrbar machen sollen. Ich verwende die in Asien hergestellten Plattform Adapter schon seit einer ganzen Weile, wenn ich mit dem Rennrad morgens ins Büro fahre. Warum ich damit noch nicht so richtig glücklich bin, erkläre ich  in dem folgenden Testbericht.

Continue Reading

B’Twin Rockrider 520 – das Einsteiger Hardtail von Decathlon im Test

Wer mit dem Mountainbikesport beginnen möchte oder ein günstiges Mountainbike für gelegentliche Touren in einfachem Gelände sucht, greift gerne zu einem günstigen Einsteiger Modell. Fast jeder Hersteller hat ein solches Bike im Programm – so auch die Firma Decathlon, für die ich das Rockrider 520 Hardtail während der vergangenen Wochen ausgiebig testen konnte.

Das Rockrider 520 war bei der Lieferung bereits vormontiert, daher musste ich nur wenige Einstellungen vornehmen, bevor es fahrbereit war. Für die Endmontage nach der Lieferung benötigt man einen 4mm Innensechskantschlüssel für die Ausrichtung des Lenkers, sowie ein 15mm Maulschlüssel für die Montage des mitgelieferten Pedalsatzes. Die Pedalgewinde sind ungefettet, man sollte sie daher vor der Montage mit herkömmlichem Montagefett behandeln. Einfacher wäre es, wenn diese bereits vorgefettet wären, das machen ja die meisten Hersteller mit ihren Pedalsätzen auch so und ich vermute, das die Zielgruppe des Rockrider 520 nicht in allen Fällen Montagefett im Haus hat. Neben den Pedalen besteht das mitgelieferte Zubehör aus der bereits am Lenker montierten Klingel und einem Speichenreflektor pro Rad.

Continue Reading

Die Apple Watch als Fitness Tracker

apple_watch

 

Seit über zwei Monaten teste ich nun die Apple Watch im Hinblick auf ihre Tauglichkeit, sie als Fitness Tracker und zum Aufzeichnen unterschiedlichster Sport Aktivitäten einzusetzen. Ich habe mir die Apple Watch Sport ausgesucht, was hauptsächlich damit zu tun hat, das dieses Modell von der Anschaffung her am günstigsten ist. Auf Grund des Armbandes aus Kunststoff oder auch „Hochleistungs-Fluorelastomer“, wie Apple es nennt und des leichten Alu Gehäuses ist sie natürlich auch besser für sportliche Aktivitäten geeignet als die teureren Edelstahl Modelle.

Continue Reading

Test: Polar M400 GPS Fitness-Uhr

Hier kommt mein Bericht zur Polar M400 GPS Laufuhr, wobei ich direkt vorwegnehmen möchte, dass ich zur GPS Funktion aktuell noch nicht viel sagen kann, da ich damit erst ein paar Mal mit dem Bike „unterwegs“ war, für eine richtige Bewertung würde ich daher noch ein paar mehr Erfahrungen damit sammeln müssen.

POLAR-M400Ich habe die Polar M400 vor knapp 4 Wochen gekauft und trage sie seitdem Tag und Nacht. Ich habe mich für das Modell inkl. Pulsgurt entschieden, genaugenommen also die M400 HR, da ich die Uhr vor allem auch beim Sport einsetzen möchte und ich daher auf die Pulsmessung nicht verzichten wollte.

Der günstigste Set-Preis, den ich im Internet finden konnte, war 144,95 EUR. Damit ist es die günstigste GPS fähige Laufuhr, die ich jemals gekauft hatte.

Meine letzte Laufuhr war die Garmin Forerunner 305, die damals mehr als doppelt so teuer war, wobei beide Modelle auf Grund des Altersunterschiedes sicher nicht vergleichbar sind.

Zuletzt habe ich den Garmin Edge 810 montiert am Lenker meiner Bikes verwendet um meine Touren zu tracken. Mit Hilfe der Garmin Handgelenkhalterung, also eines Armbandes mit dem der Garmin Edge am Handgelenk getragen werden kann, habe ich auch einige Läufe damit aufgezeichnet, allerdings ist das nicht wirklich praktikabel. Alleine schon wegen der Größe und der eindeutigen Ausrichtung des Geräts auf den Radsport bleibt es in Zukunft nur noch an dem Fahrradlenker montiert.

Es musste also ein Nachfolger für den Garmin Forerunner 305 her, der zusätzlich auch noch Alltagstauglich sein sollte. Da die Polar M400 für mich der beste Kompromiss zwischen Fitness Tracker, GPS Tracker und Pulsuhr ist, habe ich mich für dieses Gerät entschieden.

Continue Reading

Produkttest: Quechua ARPENAZ 50 MID

Was taugen günstige Wanderschuhe?

Die Firma Decathlon bietet unter der Eigenmarke Quechua einen Wanderschuh für unter 20,00 EUR an. Quechua beschreibt das Einsatzgebiet der Schuhe mit: „Für Für leichte, halbtägige Wanderungen bei trockener Witterung. Geeignet für den gelegentlichen Einsatz.“ Ich gehe zwar ab und zu mal spazieren, würde dies aber nicht als regelmäßige Wanderungen bezeichnen. Daher käme ich gar nicht auf die Idee, mir Wanderschuhe zu kaufen. Bis jetzt mussten für solche Touren immer meine Laufschuhe herhalten, hat ja auch immer gut funktioniert.

Continue Reading

Modellwechsel – Brooks Ghost 8

Von meinen letzten Laufschuhen, den Brooks Glycerin 12, war ich leider enttäuscht. Das hat nichts damit zu tun, dass ich damit nicht laufen konnte, ganz im Gegenteil. Bis zuletzt lief ich damit völlig problemlos. Die Dämpfung war super und ich hatte kaum Probleme mit den Gelenken.

Meine Enttäuschung hatte alleine mit der Haltbarkeit der Schuhe zu tun. Ich würde nicht sagen, dass sie schlecht verarbeitet sind, trotzdem hat sich das Mesh Material am Vorderfuß am Ende fast von alleine aufgelöst. Das sich mein großer Zeh irgendwann durch das Material bohrt, kenne ich auch schon von anderen Schuh-Marken und Modellen. Außergewöhnlich war bei den Glycerin ein ca. 3 cm langer Riss, der mit der Zeit an der Außenseite des rechten Schuhs entstanden ist. Es sieht so aus, als wenn das Material durchgescheuert wäre, ich kann mir aber nicht erklären, was an dieser Stelle scheuern soll.

Continue Reading

Fox Float CTD Boost Valve

An meinem Red Bull Mountainbike war werksseitig ein Fox Float RP23 Hinterbaudämpfer verbaut. Dieser hat die meiste Zeit über auch bestens funktioniert, fing aber vor ca. einem Jahr an seltsame Geräusche zu machen. Zuerst hörte man ein seltsames Schmatzen, was wohl angeblich normal sein soll. In der Luftkammer befindet sich eine kleine Ausbuchtung, durch die sich zum Druckausgleich beim Einfedern Öl und Luft zwischen Positiv- und Negativkammer hin- und herbewegen kann.

Continue Reading
Scroll Up