Rhein/Mosel Tour 2012 – Rückfahrt mit der Bahn

Rein-Mosel-Tour-010

Am Samstag ging es dann mit der Deutschen Bahn wieder zurück nach Hause. Dies gestaltete sich durch das „Schönes Wochenende Ticket“ für zusamen 52 EUR als relativ preiswert wie ich finde.

Die Fahrradmitnahme Möglichkeiten der Bahn sind teilweise recht unterschiedlich. Im ersten Zug, der uns bis zum Hauptbahnhof Koblenz bringen sollte, befanden sich normale Sitzplätze im Fahrradabteil, d.h. wir mussten die Personen, die dort saßen darum bitten, sich woanders hinzusetzen, damit Platz für unsere Räder wurde.

In Koblenz kamen wir gerade rechtzeitig auf dem Bahngleis an, als 2000 Fortuna Düsseldorf Fans laut gröhlend den Zug verliessen, mit dem wir zurück nach Voerde fahren sollten. Dementsprechend mitgenommen sah der Zug auch aus uns die Bahn-Mitarbeiter bemühten sich um Schadensbegrenzung, vor allem in den Zug-Toiletten.

In diesem Zug gab es ein eigenes Fahrrad-Abteil, das sehr groß war und daher als Stehbereich für die Fußball-Fans diente. Dadurch war der Boden mit unterschiedlichsten Biersorten geflutet und es roch noch bis in die angrenzenden Abteile wie in einer Kneipe.

Am Bahnhof Friedrichsfeld angekommen endete unsere diesjährige Tour, die trotz des schlechten Wetters und des geänderten Streckenverlaufs viel Spaß gemacht hat. Beim nächsten Mal würde ich wohl bevorzugen, zuerst mit dem Zug zum Zielort zu fahren und bvon dort aus zurück bis nach Köln oder so. Die Strecke Spellen-Kölnist nicht so sehenswert, auf diese würde ich beim nächsten Mal auch lieber verzichten wollen.

Die vollständige Tourbeschreibung gibt es HIER

Rhein/Mosel Tour 2012 – jetzt kann’s losgehen

Nächste Woche ist es endlich soweit. Am Mittwoch startet meine Tour vom Niederrhein an die Mosel. Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen, jetzt müssen nur noch die Fahrradtaschen gepackt werden. Was bisher geschah:

Fahrradumbau:

Rhein-Mosel-Tour-050

Wie ich bereits in einem der vorherigen Artikel beschrieben habe, nutze ich für diese Tour ein Mountainbike-Fully. Dies ist vor allem deswegen problematisch, da ich mein Gepäck ja selbst transportieren muß.

Mein Fully eignet sich auf Grund des Hinterbaus nicht für die Montage eines vernünftigen Gepäckträgers, ich muß also auf einen Sattelstützen Gepäckträger ausweichen. die meisten Modelle sind in Bezug auf das Zuladungs-Gewicht nicht besonders belastbar. Das stabilste Modell, das ich gefunden habe, ist der Mega Rack Post Porter von Delta Cycles. Er schultert maximal 12,5 kg, das sind 6kg Zuladung pro Seite. Das zusätzliche halbe kg geht dann für die Vaude Fahrradtaschen drauf, aber Wasserdichtigkeit ist eben genauso wichtig.

Continue Reading

Rhein/Mosel Tour 2012 – mein Fully wird zum Packesel

Wie bereits im ersten Artikel beschrieben, benötige ich für die geplante Wochenend-Radtour vom Niederrhein runter zur Mosel etwas Stauraum für Klamotten, Verpflegung usw. ich habe mich gegen einen entsprechend großen Rucksack entschieden und dafür einen Gepäckträger für die Sattelstütze mit Vaude Fahrradtaschen entschieden. Beides ist gestern angekommen und sieht montiert so aus:

Packesel

Die ersten Fahrversuche verliefen problemlos, der Gepäckträger bietet auch voll eingefedert genügend Platz zu den Reifen. In wieweit sich die gefüllten Taschen auf das Fahrverhalten auswirken kann ich natürlich jetzt noch nicht sagen, bis jetzt bin ich aber noch optimistisch, mit den Packtaschen die richtige Wahl getroffen zu haben.

 

Rhein/Mosel Tour 2012 – Die Planung hat begonnen

Die Vorbereitungen zur diesjährigen Wochenend-Tour sind in vollem Gange. Geplant ist eine längere Radtour über insgesamt 5 Tage mit Übernachtungen in Jugendherbergen, Pensionen oder Bett+Bike Gasthäusern.

Kartenmaterial
Kartenmaterial

Die Route steht bereits „grob“ fest, d.h. dass die einzelnen Etappenziele festgelegt sind. Geplant sind Fahrtstrecken von ca. 90-150km pro Tag. Da für den Rückweg nur zwei von fünf Tagen ausreichen müssen, wird die Etappe am dritten Tag kürzer ausfallen müssen. Das hat den Vorteil, dass man diesen Tag neben dem Fahrradfahren auch noch für andere Dinge nutzen kann, z.B. Geocaches suchen, die auf dem Weg liegen oder sich einfach nur von den vergangenen 2 Tour-Tagen erholen um fit für den Rückweg zu sein.

Die Fahrtstrecke steht noch nicht im Detail fest, orientiert sich aber weitestgehend an dem Rhein-Radweg bis zur Mosel, die bei Koblenz in den Rhein mündet. Die weiteste Entfernung zum Ausgangspunkt erreicht die Radtour dann am dritten Tour-Tag in Cochem an der Mosel.

Eine Herausforderung wird es sicher werden, mein Mountainbike Tour-tauglich zu machen, d.h. es mit Gepäckträger und Taschen für Kleidung und allem was man auf einer solchen Tour benötigt, auszustatten. Da ich ein All-Mountain Fully sind durch den gefederten Hinterbau herkömmliche Anbau-Gepäckträger ausgeschlossen. Ich werde daher für die Tour die verstellbare Sattelstütze gegen ein starres Modell tauschen müssen und auf einen Gepäckträger zurückgreifen, der sich an der Sattelstütze befestigen läßt.

Continue Reading

50km Flachland-Rundkurs auf dem Rheindeich

Wahrscheinlich gehörte ich bis heute zu den wenigen Menschen, die diese Tour noch nicht bereits gefahren sind, das wollte ich ändern und gleichzeitig das tolle Wetter nutzen. Vermutlich ist die Strecke gerade für Mountainbiker nicht so ideal, denn sie führt überwiegend über alsphaltierte oder gepflasterte Straßen und Wege. Es sind weder Höhenmeter zu bewältigen, noch anspruchsvolle Single Trails zu fahren und die Distanz ist mit knapp 50 km ebenfalls keine Herausforderung.

Das alles stört mich nicht, denn dafür ist die Strecke landschaftlich sehr schön. Man fährt überwiegend auf dem Rheindeich und wenn man wie ich den gesamten linksrheinischen Teil Gegenwind hat, ersetzt das jede Uphill-Fahrt.

rheindammtour_1

rheindammtour_2

Da ich den Weg über Wesel nach Orsoy nicht genau kannte, entschied ich mich dazu meine Tour in dieser Richtung zu starten. Von Spellen aus ging es zunächst in Richtung Emmelsumer Schleuse, anschließend auf die Frankfurter Straße und im weiteren Verlauf über die B8 weiter bis nach Wesel.

Continue Reading
1 3 4 5
Scroll Up