Fahrradbörse in Friedrichsfeld

Fahrradboerse-Friedrichsfeld

Am 13. April von 12:00 bis 14:00 Uhr findet wieder eine Fahrradbörse an der KiTa „Am Gymnasium“ am Hallenbad 35 in Voerde-Friedrichsfeld statt.

10% der Erlöses aus dem Verkauf der Fahrräder kommt dem Förderverein zur Gute. Es gibt auch ein Rahmenprogramm mit Grill, Kaffee & Kuchen, Fahrrad-Putzaktion der Pfadfinder und Rahmencodierung durch die Polizei.

Wer beispielsweise die „zu klein“ gewordenen Fahrräder der Kinden erfolgreich an den Mann / die Frau bringen möchte, kann diese zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr an der KiTa abgeben.

Weitere Informationen sind zu erfragen bei Frau Kliche (0281/44299412), direkt in der KiTa (02855/3037360) oder über die Homepage.

Mist … der Bremszylinder ist undicht

Oder auch: Entlüften meiner Shimano XT 2012 Scheibenbremse – Teil 2

Bremszylinder

Nachdem ich ja kürzlich bereits meine erfolglosen Entlüftungsversuche beschrieben habe, ist mir jetzt klar geworden, weshalb es nicht so funktioniert hat, wie es sollte. Die Dichtung eines Bremszylinders im Bremssattel war undicht, so das über die Undichtigkeit Luft ins Bremssystem gelangen konnte. Natürlich ist während des Bremsens auch Mineralöl ausgetreten, allerdings nur eine so geringe Menge, dass mir das zuerst nicht aufgefallen ist. Statt des Entlüftens war also jetzt das Austauschen der Bremse angesagt, was mich auch schnell vor die nächste Herausforderung stellte.

Das Problem ist natürlich nicht die fertig befüllte und entlüftete Bremse zu montieren, auch nicht das Kürzen der Bremsleitung. Schwierig ist das Verlegen der Bremsleitung im Unterrohr meines Rahmens. Am unteren Ende des Unterrohrs befindet sich ein 5-6 mm Loch als Austrittsöffnung, oben muss die Leitung durch das Steuerrohr durch und tritt an der linken Seite über dem Loch für den vorderen Schaltzug aus dem Rahmen heraus.

Nach dem Ausbau von Gabel und Steuersatz kann man mit dem Finger die Eintrittsöffnung des Unterrohrs ertasten, hat aber null Sicht und würde es daher auch nur mit viel Glück schaffen, die Bremsleitung in die Führung einzufädeln. Nachdem mir leider keine langen Schweißdrähte oder Ähnliches zur Verfügung standen, versuchte ich mit den Hilfsmitteln zurecht zu kommen, die ich im Hause hatte. Ein starres Kupfer-Kabel erschien mir am ehesten als „Einfädelhilfe“ geeignet zu sein. Es hat zwar trotzdem noch ein Weilchen gedauert, am Ende hatte ich das Kabel dann aber anstelle der Bremsleitung durch das Unterrohr gefriemelt.

Continue Reading

Trier/Köln Tour 2013 – die Unterkünfte sind gebucht

Karte-Radtour-2013

Und damit steht auch die Route. Wie bereits geschrieben startet unsere Tour in diesem Jahr in Trier. Wir werden uns also mit unseren Rädern und der Deutschen Bahn in Richtung Trier aufmachen und dort hoffentlich nach ca. 4,5 Stunden am Hauptbahnhof ankommen. Da die Fahrtzeit relatiiv kurz ist, müssen wir die Tour nicht wie im letzten Jahr schon morgens beginnen, sondern erst nach dem Mittag. Je nach Bedarf bietet sich also die Gelegenheit, nochmal richtig auszuschlafen oder sogar wie gewohnt arbeiten zu gehen.

Nach der Ankunft in Trier steht am ersten Tag keine weitere Etappe mit dem Rad an, denn wenn man schon mal zu Besuch in der ältesten Stadt Deutschlands ist, sollte man sie sich auch angucken. Natürlich schauen wir uns auch die anderen Städte an, aber hier beschränkt sicht der Stadtbummel eher darauf, ein Café/Kneipe/Restaurant auszusuchen, in dem man dann den Abend verbringt.

Vermutlich wird das in Trier auch so sein, bevor wir dann in der örtlichen Jugendherberge übernachten werden. Wie im letzten Jahr werden wir wieder in Jugendherbergen wohnen. Das hat den Vorteil, das fast jede Einrichtung einen Fahrradkeller zur Verfügung stellt, der davor Schützt, das die Räder über Nacht geklaut werden. Außerdem sind die Räume meistens trocken und warm, so dann man bis zum nächsten Morgen seine nasse Regenbekleidung trocknen kann.

Continue Reading

Ein neues Spielzeug

Garmin-Edge-010

Garmin-Edge-020

Nach dem ewigen Hin- und Her ist es nun endlich entschieden, der Garmin Edge 500 wird ab jetzt mein täglicher Begleiter auf dem Rad. Ich habe in den vergangenen Monaten verschiedene Geräte ausprobiert, alle hatten ihre Aufgabe ganz gut erfüllt, aber leider auch den einen oder anderen Nachteil.

Continue Reading

Es ist schon wieder etwas länger hell

Und vor allem war es heute endlich wieder etwas wärmer und so soll es auch bis Donnerstag Abend bleiben. Ich vermute, dass ich in dieser Woche kaum noch Gelegenheit bekomme, mit dem Rad eine Runde zu drehen. Um so mehr habe ich mich heute gefreut, das schöne Wetter genutzt zu haben. Vielleicht liegt der Wetterfrosch ja falsch und das Wetter bleibt so schön – die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber auch wenn es schon dunkel ist, sieht der Himmel noch toll aus!

Dunkel-in-Goetterswickerhamm

Entlüften meiner Shimano XT 2012 Scheibenbremse…

Bremse-entlueften-010

… gehört ja eigentlich zu den standard-Wartungsarbeiten, die man locker zu Hause selbst durchführen kann, war dann aber doch schwieriger als ich es zuerst angenommen hatte.

Früher fuhr ich eine Avid Juicy three und das Entlüften war mit dem passenden Bleeding Kit eine 10 Minuten-Sache. Also bestellte ich mir den Original Shimano Entlüftungstrichter sowie dem Mineralöl zusammen mit passender Spritze und Schlauch über das Internet. Als das Kit ankam stellte ich fest, das man die Einzelteile vermutlich auch wesentlich günstiger im Baumarkt hätte bekommen können, abgesehen vielleicht von dem Trichter, der aber laut diverser Youtube-Anleitungsvideos auch bestens durch eine Spritze ohne Kolben ersetzt werden kann.

Egal, der hauptsächliche Vorteil des Shimano Bleeding Kits besteht darin, das man sich später keine Gedanken darum machen muss, dass es wegen der fehlenden Originalteile nicht funktioniert hat.

Continue Reading

Trier/Köln Tour 2013 – Die Planung hat begonnen

Rheinland-Pfalz

Von den Erfahrungen der Rhein-Mosel Tour im letzten Jahr geprägt, hat die Planung der diesjährigen Tour nun begonnen.

Einer der Hauptnachteile im letzten Jahr war sicherlich das Wetter. Da die Wetterlage in Deutschland aber sowieso zu keinem Zeitpunkt regensicher ist, haben wir uns damit abgefunden, dass dem Wetter durch bessere Terminplanung nicht entgegenzuwirken ist. Bedingt durch die persönlichen Verpflichtungen, Kegeltouren usw. wurde der Termin daher wieder auf Anfang Oktober gelegt, genauer gesagt vom 02. – 06. Oktober 2013.

Wir werden also auch dieses Mal die Regenbekleidung wieder nicht zu Hause lassen können.

Eine der Maßgeblichen Änderungen in diesem Jahr wird die gefahrene Route sein. Diesmal werden wir unsere erste Etappe nicht am Niederrhein beginnen, sondern in Trier, nachdem uns die Deutsche Bahn dort hin transportiert hat. Weiterhin ändert sich möglicherweise auch die Teilnehmerzahl, da sich bereits mehrere Familienmitglieder, Freunde und Bekannt dafür interessieren, uns zu begleiten. Die letzte Änderung, die aber bereits 100%ig beschlossen ist, hat mit der Unterkunft in Köln zu tun. Hier werden wir uns sicher etwas anderes suchen. Im letzten Jahr war die Unterbringung dort doch eher enttäuschend und die Alternativen mit 130 EUR Aufpreis um aus dem bereits teilbelegten 4-Bett Zimmer ein 2-Bett Zimmer für uns alleine zu machen, eigentlich keine wirklichen. Auch das Frühstück war nicht nennenswert und in allen anderen Unterkünften der Tour wesentlich besser gewesen.

Continue Reading

Erster “blauer” Himmel in 2013 entdeckt…

Rheinbrücke Wesel
Rheinbrücke Wesel

… und auch direkt die Gelegenheit für eine hervorragende Ausfahrt bei angenehmen 6°C und Windstille genutzt.

Das Beweisfoto zeigt am Beispiel der Weseler Rheinbrücke deutlich, wie viel schöner der Niederrhein aussieht, wenn der ganze Schneemasch erst einmal abgetaut und das diesige Wetter von den Sonnenstrahlen verdrängt wurde.

Natürlich kann es sein, dass es nicht wirklich der erste blaue Himmel in diesem Jahr war, zumindestens gefühlt war er es für mich, denn es war es die erste Tour, die ich richtig geniessen konnte, weil mir nicht nach und nach sämtliche Körperteile abgefrohren sind.

Ich für meinen Teil habe inzwischen genug von kaltem Wetter und Schnee und möchte jetzt nur noch zunehmend wärmere Temperaturen, so dass man sich auch mal wieder öfnters mit dem Rad vor die Tür trauen kann.

Was sinnvolles zum Jahresanfang: Dynamopflicht wird überarbeitet!

dynamo

Da dies mein erster Post in diesem noch jungen Jahr ist, wünsche ich allen ein frohes, gesundes und vor allem unfallfreies neues Jahr!

Einer der guten Vorsätze, die sich das Bundesverkehrsministerium für das neue Jahr vorgenommen hat, ist die Überarbeitung von veralteten Gesetzen. Ein dringend zu überarbeitendes Gesetz ist die Dynamopflicht an Fahrrädern und einem Gesetzesentwurf des Bundesverkehrsministeriums zufolge sind zeitgemäße Änderungen bereits für das Frühjahr geplant.

Das seit 1970 existierende Gesetz schreibt aktuell das Vorhandensein eines Dynamos an Fahrrädern vor. Einzige Ausnahme sind bisher Rennräder unter 11 kg. Allen anderen droht ein Busgeld von 15 EUR, wenn man nur mit Batterielicht unterwegs ist und man es nicht mit einem kulanten Polizisten zu tun hat.

Ich bin gespannt wie schnell über den Antrag entschieden wird…

Hier der Originalbeitrag aus der Saarbrücker-Zeitung

Scroll Up