Die Wirtschaft sattelt auf

Auf einen Verleihservice setzt der Anbieter „Rädchen für alle(s)“ in Oldenburg. Radfahrer haben die Möglichkeit, unentgeltlich Quartierlastenräder auszuleihen. Interessierte können sich auf der Website registrieren und Fahrräder buchen. Bildquelle: Rädchen für alle(s) e.V.

[Pressemitteilung]

Die Deutsche Post, der Lieferservice „Foodora“ und zahlreiche andere Unternehmen verlassen sich auf die Dienste des Fahrrads. Mittlerweile spielt das umweltschonende Verkehrsmittel eine tragende Rolle in der Wirtschaft – und steht im Zentrum vieler innovativer Geschäftsideen.

In ganz Deutschland geht das Fahrrad neue Wege. So auch in Wiesbaden, wo mit dem Kiezkaufhaus eine originelle Idee verwirklicht wurde. Das Konzept: In einem Onlineshop wählen User Produkte des täglichen Bedarfs aus – von Biofleisch über Delikatessen, Süßigkeiten bis hin zu Konzert- und Theaterkarten. Die Kunden schicken ihre Bestellung ab und erhalten ihre Ware noch am selben Tag – von Mitarbeitern auf Ökostrom betriebenen Cargo-Bikes. Mithilfe der elektronischen Lastenräder und des Online-Angebots führt das Unternehmen die Geschäfte in Wiesbaden zusammen und hat so ein umweltfreundliches und virtuelles Einkaufszentrum geschaffen. Das beweist: Um das Fahrrad kann sich ein ganzes Geschäftsmodell drehen.

Continue Reading
Scroll Up