K-Edge Lenkerhalter für die Garmin Edge Modellserie

K-EdgeWer die mitgelieferten Plastik-Lenkerhalterungen der Garmin Edge Serie leid ist, weil sich entweder das Schutzgummi unter dem Halter oder die Gummibänder verabschiedet haben, kann auf alternative Halter aus dem Haus K-Edge zurückgreifen.

Hinter K-Edge verbirgt sich die AceCo Sport Group aus den USA, die neben anderen Fahrradteilen auch diese Halterungen aus Aluminium herstellt. Dadurch sind sie wesentlich stabiler und haltbarer als die originalen Halterungen.

Der Halter wird rechts neben dem Vorbau montiert und hält das Garmin Edge auf idealer Höhe mittig vor dem Vorbau. Er besteht aus zwei Teilen – der Lenkerbefestigung und dem eigentlichen Geräteaufnahme, die an die Schiene des Lenkerhalters geschraubt wird. Durch die Schiene kann der Abstand zum Lenker stufenlos eingestellt werden, dadurch sollten auch die größeren Garmin Edge Geräte vor dem Lenker ausreichend Platz finden. Dies scheint allerdings eine Besonderheit der älteren Version des Halters zu sein. Bei den neueren Modellen ist diese Einstellmöglichkeit nicht mehr gegeben, da besteht der gesamte Halter aus einem einzigen Aluminiumteil.

Continue Reading

Kreuz und quer durch den Emscherbruch

In diesem Jahr hatte ich leider nicht oft die Gelegenheit, CTFs zu fahren. Um so mehr habe ich mich darüber gefreut, heute in Gelsenkirchen-Buer mit dabei gewesen zu sein. Tolles Wetter, tolle Strecke, tolle Veranstaltung und richtig viel Spaß! Hier mein Bericht zur heutigen CTF:

Als heute Morgen nach einer ziemlich kurzen Nacht der Wecker um 07:00 Uhr klingelte, hatte ich kurz gezweifelt ob ich nicht doch liegen bleiben sollte. Zum Glück habe ich mich dagegen entschieden denn im Nachhinein betrachtet hätte ich sonst einiges verpasst. Ich bin relativ pünktlich um 09.00 Uhr an der Grundschule im Emscherbruch angekommen und verbrachte einige Zeit damit, einen Parkplatz zu finden. Irgendwann wurde ich fündig, zwar war ich mit meinem Wagen nicht mehr in der Nähe der Grundschule, aber ich war ja nicht zu Fuß da sondern konnte mit dem Rad zur Anmeldung fahren. Kein Problem also… Wie zu erwarten war da auch viel los, dennoch ging meine Nachmeldung relativ flot. Irgendwie habe ich übersehen, dass man sich auch online anmelden konnte – schade, das Angebot hätte ich sonst gerne wahrgenommen.

Continue Reading

Trier/Köln Tour:
3. Tag – Von Cochem nach Koblenz

IMG_20131004_124115IMG_20131004_124120

Nach den 144 Kilometern des Vortages hatten wir uns etwas Entspannung verdient. Die Teilstrecke von Cochem nach Koblenz war daher mit 56 km vergleichweise kurz. Im Grunde wären wir wohl auch weiter gefahren. Die Unterkunft auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz wollten wir uns aber nicht entgehen lassen.

Die Strecke selbst unterschied sich größtenteils nicht von denen der letzten Tage. Neben viel Natur mit zahlreichen Weinstöcken an der Strecke fuhren wir auch auf Fahrradwegen an der Bundesstraße. Diese Abschnitte waren zwar nicht so schön aber auch nicht lang genug um langweilig zu werden.

Continue Reading

Trier/Köln Tour:
2. Tag – Von Trier nach Cochem

Für die zweite Etappe hatten wir uns mit ca. 145 km die längste Strecke vorgenommen. Glücklicherweise war das  Wetter wie am Vortag trocken und sonnig. Um zeitlich nach hinten raus etwas Luft zu haben, saßen wir schon um 7:30 Uhr am Frühstücks-Tisch. Gut gestärkt konnten wir uns eine knappe Stunde später auf den Weg machen. Die Wunden des Vortags hatten wir mit Sixtufit Gesäßsalbe versorgt, perfekte Bedingungen also…

IMG_20131003_103819IMG_20131003_174109

Die Strecke führt in weiten Teilen entweder durch Weinberge oder an Apfelbäumen vorbei. Für ausreichende Verpflegung war unterwegs also jederzeit gesorgt. Superlecker kann ich nur sagen, sowohl die Äpfel als auch die Weintrauben.

Continue Reading

Trier/Köln Tour:
1. Tag – Auf nach Trier

IMG_20131002_095619IMG_20131002_132707

Am ersten Tag unserer Trier/Köln Radtour  stand zunächst nur die Zug-Anreise nach Trier auf dem Programm. Nachdem wir es im letzten Jahr vorwiegend wegen des schlechten Wetters nicht geschafft haben, die Tour zu Ende zu fahren, wollten wir in diesem Jahr auf Nummer sicher gehen und direkt in Trier losfahren. Da wir den Tag aber nicht verstreichen lassen wollten, ohne Fahrrad zu fahren, haben wir entschieden, schon in Salmtal auszusteigen und die ca. 38km bis Trier sozusagen zum Eingewöhnen auf dem Rad zurückzulegen.

Continue Reading

Trier/Köln Tour – los geht die wilde Fahrt

IMG_20131002_085658

Alle Vorbereitungen sind getroffen und die Fahrradtaschen gepackt. Gleich werden wir uns auf den Weg zum Bahnhof nach Voerde machen, um uns von der Deutschen Bahn nach Trier bringen zu lassen.

Morgen geht es dann auf die erste große Etappe von Trier bis nach Cochem. Entlang der Mosel sind für den ersten Tag ca. 150km geplant.

Hoffentlich hält das Wetter…

Weitere Tourberichte:

Scroll Up