Mist … der Bremszylinder ist undicht

Oder auch: Entlüften meiner Shimano XT 2012 Scheibenbremse – Teil 2

Bremszylinder

Nachdem ich ja kürzlich bereits meine erfolglosen Entlüftungsversuche beschrieben habe, ist mir jetzt klar geworden, weshalb es nicht so funktioniert hat, wie es sollte. Die Dichtung eines Bremszylinders im Bremssattel war undicht, so das über die Undichtigkeit Luft ins Bremssystem gelangen konnte. Natürlich ist während des Bremsens auch Mineralöl ausgetreten, allerdings nur eine so geringe Menge, dass mir das zuerst nicht aufgefallen ist. Statt des Entlüftens war also jetzt das Austauschen der Bremse angesagt, was mich auch schnell vor die nächste Herausforderung stellte.

Das Problem ist natürlich nicht die fertig befüllte und entlüftete Bremse zu montieren, auch nicht das Kürzen der Bremsleitung. Schwierig ist das Verlegen der Bremsleitung im Unterrohr meines Rahmens. Am unteren Ende des Unterrohrs befindet sich ein 5-6 mm Loch als Austrittsöffnung, oben muss die Leitung durch das Steuerrohr durch und tritt an der linken Seite über dem Loch für den vorderen Schaltzug aus dem Rahmen heraus.

Nach dem Ausbau von Gabel und Steuersatz kann man mit dem Finger die Eintrittsöffnung des Unterrohrs ertasten, hat aber null Sicht und würde es daher auch nur mit viel Glück schaffen, die Bremsleitung in die Führung einzufädeln. Nachdem mir leider keine langen Schweißdrähte oder Ähnliches zur Verfügung standen, versuchte ich mit den Hilfsmitteln zurecht zu kommen, die ich im Hause hatte. Ein starres Kupfer-Kabel erschien mir am ehesten als „Einfädelhilfe“ geeignet zu sein. Es hat zwar trotzdem noch ein Weilchen gedauert, am Ende hatte ich das Kabel dann aber anstelle der Bremsleitung durch das Unterrohr gefriemelt.

Um die neue Bremsleitung jetzt mit Hilfe des Kabels durch die Ein- und Austrittsöffnungen zu führen, musste ich das Kabel irgendwie so an der Bremsleitung befestigen, das beides zusammen noch durch die Löcher im Rahmen passt, gleichzeitig muss die Verbindung auch etwas aushalten, damit sie nicht im Rohr auseinander geht. Nach zahlreichen Versuchen bin ich auf die Lösung gekommen, die am Ende dann auch funktioniert hat. Ich habe das Kabel ein kurzes Stück in die Bremsleitung gesteckt und die Verbindung mit Schrumpfschlauch gesichert. Das war stabil genug und hat den Durchmesser der Bremsleitung nur minimal vergrößert.

Die Bremse funktioniert nun wieder 1A. Es bleibt die Frage, was ich mit dem alten Bremssattel anfangen soll. Weiß jemand, ob man die Dichtungen der Bremszylinder ersetzen (lassen) kann?

4 comments

  1. Ahoi,

    ja ja, die Scheibenbremsen! 🙁

    Ich hatte nach einer Geocacherunde mit Problemen bei der Scheibenbremse zu kämpfen. Ist eine AVID Elixir 3 und hat bis dato eigentlich immer top Bremsleitung gebracht. Nur jetzt war es zuviel an Bremsleistung!

    Bei der Geocacherunde wurde das Rad öfters mal abgelegt um die Rätsel zu lösen. Und so lag das Rad ca. 15 Minuten auf den heißen Asphalt an einem warmen Tag. Als ich weiterfahren wollte, schwang ich mich aufs Rad und wollte locker flockig los, was nciht ging, da die Bremsbacken vorne sowie hinten dicht gemacht hatten. Es hat mich fast auf den Asphalt gehauen. Na ja, was soll man machen, also kleinsten Gang reingefriemelt und los. Der Fahrtwind brachte wohl schon die notwendige Kühlung und es schlief nur noch leicht. Aber bei der nächsten Station der selbe Mist.

    Nach ca. 25km war ich dann wieder zu Hause und habe mich an den Rechner gesetzt. Ergebnis war, das man die Bremsflüssigkeit wohl alle 2 Jahre wechseln sollte (AVID hat eine Bremsflüssigkeit wie beim Auto, Magura und Shimano ein Öl). Da die Bremse kein One-Way hat, habe ich mir das ganze gespart und mir die XT aus 2014 bestellt (sollte morgen ankommen). Diese hat ein One-Way-System und sollte pflegeleichter als die Elixir 3 sein.

    Bis dahin dachte ich immer die Bremsen sind so gut wie wartungsfrei (kenne nur meine Magura HS11, die schon seit 13.000 km tadelos ihren Dienst verrichtet und nur einmal nach Klötzen geschriehen hat). Das ist schon ein Mist mit den DIngern. 😉

    Viele Grüße – Stefan

  2. Hi Stefan,

    ich hatte auch mal Avid Scheibenbremsen an einem Crossrad (die Avid Juicy Three), die ebenfalls dot 5.1 Bremsflüssigkeit enthielten.
    Die musste ich regelmäßig entlüften, meistens nachdem sich der Druckpunkt verschlechtert hat.

    Die XT Bremsen finde ich besser als die Avid. Die automatische Belag Nachstellung funktionierten einwandfrei und die Bremsleistung finde ich nach wie vor super.

    Bei Rose in Bocholt gibt es übrigens gerade XT Bremsen günstiger, die zwar nicht neu sind, aber nie gefahren wurden. Meistens stammen sie von Neurädern, bei denen sie abmontiert wurden, weil der Kunde andere Bremsen wollte – also mindestens neuwertige Bremsen.

    Viele Grüße,
    Rene

  3. Ahoi,

    danke für den Tipp (Rose), aber ich habe meine Bremse heute bekommen. Von http://www.bike-components.de, dort gab es v+h für 152,95 Euro inkl. Versand (da kann man nicht nein sagen hehe). War auch das 2014er Modell mit schwarzen Griffen.

    Direkt eingebaut, Leitungen gekürzt und getestet.

    Wahnsinn, kein Vergleich zur Elixir 3. Ordentlicher Druckpunkt und gute Premsleistung. …die Elixir 3 war zu bissig, da hat es mich schon mal im Gelände (und leider auch mal auf der Straße) über den Lenker gehauen.

    So, bis dahin.

    Viele Grüße – Stefan

  4. Hi Stefan,

    das ist ein guter Preis, normalerweise liegen die ja so um die 80 Euro pro Rad. Ich meine Rose hatte die für 65 EUR pro Stück, vermutlich sind die inzwischen ohnehin alle verkauft 🙂

    Ich bin mit den XT Bremsen echt zufrieden, fahre sie am MTB und auch am Trekking Rad. Die Bremsleistung lässt sich toll dosieren. Wenn man es darauf anlegt, kann man trotzdem noch über den Lenker gehen. Ist mir mal passiert als ein Hund vor mir aus dem Busch gesprungen ist. Da war nur noch ne Vollbremsung drin und ich hab nicht mehr über Gewichtsverlagerung etc. nachgedacht.

    Mein Sohn fährt die Elixier 5 mit 20er Scheiben, die finde ich auch etwas zu bissig.

    Viele Grüße,
    Rene

Kommentar verfassen

Scroll Up